Einsatz

LKW-Brand auf dem Eisberg

Kurz nach 6 Uhr wurde am 5. Dezember 2019 die Freiwillige Feuerwehr Nagold von der Integrierten Leitstelle Calw (ILS) mit dem Stichwort „Mittelbrand“ auf den Nagolder Eisberg zu einem LKW-Brand alarmiert.

Der Fahrer bemerkte zu diesem Zeitpunkt dass verdächtiger Rauch aus der Mitte seines LKW-Aufliegers aufstieg. Umgehend entfernte der Fahrer die Zugmaschine vom Auflieger und alarmierte die Feuerwehr. Bereits wenig später trafen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Nagold am Einsatzort ein. Diese begannen umgehend mit der Brandbekämpfung, die durch den Einsatz der Drehleiter mit einem C-Rohr unterstützt wurde. Durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Feuerwehr konnte größerer Schaden verhindert werden. Für die Nachlöscharbeiten wurde die Ladung des LKW vollständig entladen und mit Radladern auseinandergezogen. Somit konnten alle Glutnester abgelöscht werden.

Die Feuerwehr Nagold war mit 29 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Das Polizeirevier Nagold mit zwei Beamten und einem Fahrzeug sowie die Besatzung eines Rettungswagens. Aufgrund der kalten Witterung wurde die DRK-Bereitschaft Nagold-Wildberg an die Einsatzstelle gerufen. Diese errichteten ein Zelt in diesem sich die Einsatzkräfte aufwärmen konnten und mit heißen Getränken versorgt wurden.

Nach knapp drei Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei Nagold hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.