Allgemein

Ausstattung mit Wärmebildkameras

In den vergangenen Tagen wurden die erstausrückenden Löschfahrzeuge der Feuerwehr Nagold mit Wärmebildkameras für die Angriffstrupps ausgestattet. Bisher waren nur die beiden LF 20 und der Einsatzleitwagen der Abteilung Nagold-Stadt sowie das LF 10 der Abteilung Vollmaringen mit diesem wichtigen Gerät ausgerüstet.

Bei der Beschaffung für die ersten drei Wärmebildkameras im vergangenen Jahr wurde der Fokus auf eine einfache Bedienung und kompakte Bauweise mit gleichzeitig hoher Auflösung gesetzt. Außerdem sollten die Geräte in einer Ladehalterung im Fahrzeug dauerhaft geladen werden können, um so jederzeit einsatzbereit zu sein. Als Ergebnis der Ausschreibung wurde die TIC 3.1 der Firma Leader beschafft. Diese erfüllte alle Voraussetzungen und verfügt über zwei Betriebsarten für die Brandbekämpfung und Personensuche. Die jetzt gekauften sechs weiteren Kameras sind vom gleichen Typ, um eine einheitliche Ausrüstung in allen Abteilungen zu haben.
Mit dem Kauf der sechs Wärmebildkamera, für die die Stadt Nagold in diesem Jahr über 20.000 Euro investierte, wurde ein großer Beitrag für die Sicherheit der Einsatzkräfte, aber auch für eine effektivere Suche von Personen und Brandstellen geleistet. Damit sind inzwischen mit Ausnahme der Abteilung Hochdorf, die im kommenden Jahr mit der Auslieferung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges ebenfalls ein baugleiches Gerät erhält, mit Wärmebildkameras ausgestattet.